E-Scooter fahren: Was erlaubt ist und was nicht

Story Highlights

  • E-Scooter brauchen eine Straßenzulassung
  • Zu zweit fahren, nebeneinander fahren: Verboten!
  • Fußgängerzonen und Bürgersteige dürfen nicht befahren werden

Mittlerweile haben sich die E-Tretroller in vielen deutschen Großstädten ins Stadtbild eingefügt. Während manch einer schon selbstverständlich Gebrauch von Sharing Diensten macht, oder gar ein eigenes Modell besitzt, ist die sachgemäße Nutzung für viele Fahrer noch Neuland. Wir klären auf was E-Scooter-Fahrer dürfen und was auf E-Scootern verboten ist.



Darf jeder E-Scooter im Straßenverkehr gefahren werden?

Nur E-Scooter mit Straßenzulassung (ABE) dürfen am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Die meisten aktuell zum Kauf angebotenen E-Scooter-Modelle verfügen nicht über diese Betriebserlaubnis.

Auch auf die Beratung in Fachmärkten kann man sich nicht blind verlassen, wie wir in einem Testversuch feststellen mussten.

Deshalb: Beim Kauf unbedingt überprüfen, ob der E-Scooter eine Straßenzulassung besitzt. Im Zweifel lieber auf ein anderes Modell ausweichen!


Wer darf einen E-Scooter fahren?

Jeder im Alter von mindestens 14 Jahren. Ein E-Scooter-Führerschein ist nicht notwendig.

Der E-Scooter darf die Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h nicht überschreiten.

Achtung: Sharing-Anbieter können gesonderte Regelungen haben! Viele Sharing-Anbieter bestehen auf ein Mindestalter von 18 Jahren.


Wo dürfen E-Scooter fahren?

E-Scooter müssen auf Radwegen, Radfahrstreifen und Fahrradstraßen gefahren werden. Sind diese nicht vorhanden, darf auf die Fahrbahn ausgewichen werden.

Absolut verboten sind Fußgängerzonen und Bürgersteige! Wer dagegen verstößt muss mit Sanktionen rechnen.

Aufgrund der erlaubten Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h sind Autobahnen, Landstraßen u.ä. natürlich ebenso für E-Scooter-Fahrer verboten!


Kann ich einen E-Scooter in Bus und Bahn mitnehmen?

Das entscheidet der jeweilige Verkehrsverbund. In unserer Recherche zeigten sich die meisten Verbünde jedoch als positiv eingestellt. E-Scooter dürfen, wenn sie zusammenklappbar sind, meist kostenfrei als Handgepäck mitgenommen werden.

Hier findest du eine detaillierte Liste zu den Regelungen für die E-Scooter Mitnahme von einzelnen Verkehrsverbünden.


Wie schnell darf ein E-Scooter fahren?

Für E-Scooter gilt eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h.


Darf ich einen E-Scooter ohne Helm fahren?

Ja, denn für E-Scooter gibt es bislang keine Helmpflicht. Wir empfehlen jedoch aus Sicherheitsgründen immer einen Helm zu tragen!


Darf ich einen E-Scooter zu zweit fahren?

Nein, das Mitnehmen eines Mitfahrers auf einem E-Scooter ist ausdrücklich verboten. Wer dagegen verstößt kann mit einem Bußgeld rechnen. (1)

Auch das nebeneinander Fahren ist nicht erlaubt und kann mit Bußgeldern geahndet werden.


Muss mein E-Scooter versichert sein?

Ja, E-Scooter müssen über eine spezielle Haftpflichtversicherung verfügen.

Die Versicherung muss mittels einer aufgeklebten Versicherungsplakette am E-Scooter nachgewiesen werden.


Darf ich Alkohol trinken und E-Scooter fahren?

Für E-Scooter-Fahrer gelten dieselben Anforderungen wie für Autofahrer: Es gilt die 0,5 Promillegrenze. Wer auf Grund von Alkohol Auffälligkeiten in der Fahrweise zeigt, dem droht schon ab einem Wert von 0,3 Promille Ärger.

Die Strafen für Alkohol am Steuer sind für E-Scooter-Fahrer also genauso empfindlich wie für Autofahrer: Es drohen Geldbußen, Geld- oder sogar Freiheitsstrafen sowie gegebenenfalls der Entzug der Fahrerlaubnis.


Darf ich auf dem E-Scooter Musik hören?

Spezielle Regelungen dazu sieht die eKFV nicht vor. Im Zweifel gilt hier die StVO. Eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer durch Musik hören muss ausgeschlossen sein. Umgebungsgeräusche, Sirenen und Hupen müssen für den Fahrer weiterhin hörbar sein.


Darf ich mich auf dem E-Scooter an Autos dranhängen?

Aber Achtung: Während der Fahrt ein Lied skippen oder auf dem Handy die Lautstärke regeln ist verboten. Es gilt striktes Handyverbot am Steuer!

Nein! Ebenso verboten ist das freihändige Fahren.


Darf ich meinen E-Scooter überall laden?

Einen E-Scooter kannst du an jeder üblichen Haushaltssteckdose laden. Außerdem bieten zahlreiche Apps interaktive Karten für öffentliche Ladestationen.

Bevor du deinen E-Scooter an „öffentlichen Steckdosen“ lädst, beispielsweise in einem Cafe, Restaurant, der Bücherei oder auch auf dem Arbeitsplatz, solltest du dir vorab unbedingt die Genehmigung des jeweiligen Inhabers einholen.

Show More

Tamara

Tamara ist unsere "Queen of Content:" Wenn sie nicht gerade durch die Welt reist, Tiere rettet oder Strände von Müll befreit, unterstützt sie uns im Innovation Lab der eprimo GmbH, unsere Artikel und Projekte in passende Worte zu verpacken. Aber nicht nur beim richtigen Ausdruck, auch in Sachen Design arbeiten wir immer wieder mit der staatl. geprüften Gestaltungs- und Medientechnischen Assistentin zusammen.
Back to top button
Close