E-Scooter mit hoher Reichweite und Straßenzulassung

Story Highlights

  • E-Scooter Reichweite bis zu 65 km
  • 6 Modelle mit besonders hoher Reichweite
  • Reichweite abhängig von Fahrergewicht & Fahrumgebung

E-Scooter haben einen entscheidenden Nachteil: Ihre beschränkte Akkureichweite! Gedacht für die städtischen Kurzstrecken, reicht die Akkuleistung häufig nur für bis zu 25 Kilometer. Wir haben sechs E-Scooter Modelle ausfindig gemacht, die besonders weit fahren. Bis zu 65 Kilometer Reichweite schaffen diese E-Tretroller pro Akkuladung!


Der E-Scooter verliert an Zugkraft, kurz darauf lässt er sich nur noch manuell mit dem Fuß anschieben: Der Akku ist leer!

Wer mit dem E-Scooter längere Strecken zurücklegen will, sollte auf ein Modell mit besonders hoher Akkuleistung zurückgreifen. Wir stellen dir in diesem Artikel sechs E-Scooter vor, die auch für längere Strecken geeignet sind.



Wie weit fährt ein E-Scooter? – Es kommt darauf an!

Die Reichweite eines E-Tretrollers hängt von vielen Faktoren ab. Einfluss auf die Akkuleistung haben:

  • Fahrergewicht
  • Fahrtgeschwindigkeit
  • Bodenbeschaffenheit
  • Anstieg / Abstieg
  • Witterungsbedingungen
  • Fahrstil
  • Temperatur
  • Effektivität / Zustand des Akkus

Alle hier genannten Reichweiten sind immer als „Idealreichweite“ zu verstehen. Also die größtmögliche Reichweite unter idealen Bedingungen. In der Realität und mit zunehmender Abnutzung des Akkus liegen die reellen Reichweiten üblicherweise darunter.

Da der Akku nicht nur ausschlaggebend für die Reichweite des E-Rollers ist, sondern auch das teuerste Verschleißteil, sollte mit ihm besonders schonend umgegangen werden. Hier haben wir Tipps für dich zusammengestellt, wie du das Beste aus deinem E-Scooter Akku herausholst.

Ninebot KickScooter MAX G30D Segway E-Scooter E-Roller mit Straßenzulassung
Foto: Segway

Ninebot KickScooter MAX G30D – 65 km

Im Rahmen unserer Recherche schafft es der E-Scooter von Segway auf Platz 1. In Sachen Reichweite ist er mit 65 Kilometern unschlagbar. (Stand 09/2019) Dafür fällt er aber auch besonders schwer ins Gewicht: Mit 19,5 kg gehört er definitiv zu den Schwergewichten.

Der Ninebot KickScooter MAX G30D wurde speziell für den deutschen Markt entwickelt und verfügt über eine gültige Straßenzulassung. Im Augenblick ist der Ninebot KickScooter MAX G30D für ca. 799 Euro zu haben.

Foto: Bird

Bird One – 48 km

Das amerikanische E-Scooter Modell Bird One des gleichnamigen Sharing-Anbieters, teilt sich Platz Zwei mit dem IO Hawk Exit-Cross. Die Bird Modelle für den Verkauf fallen deutlich schicker aus als die Leih-Versionen.

In Deutschland hat der Bird One bereits eine Straßenzulassung und darf damit auf öffentlichen Straßen gefahren werden. Im Shop des Herstellers lässt sich ein Modell in rose, schwarz oder weiß derzeit für etwa 1.180 Euro erwerben.

Foto: IO Hawk

IO Hawk Exit-Cross – 48 km

Der E-Scooter IO Hawk Exit-Cross schafft es gemeinsam mit dem Bird One Konkurrenzmodell auf Platz 2. Der Exit-Cross ist in zwei Akkugrößen erhältlich, mit der größeren (15.6 Ah) wird die Maximalreichweite von 48 Kilometern möglich.

Der Exit-Cross verfügt über eine Straßenzulassung und ist zum jetzigen Zeitpunkt für etwa 1.199 Euro im Shop des Herstellers erhältlich.

Übrigens: Der IO Hawk Exit-Cross ist nicht nur ein Reichweiten-Champion, sondern auch besonders toll für Offroad-Fahrten geeignet. Hier gibt es mehr zum Thema Offroad E-Scooter.

Foto: Walberg Urban Electrics

EGRET TEN – 40 km

Der EGRET TEN wird von der Walberg Urban Electrics GmbH aus Hamburg vertrieben. Zusammen mit zwei E-Scooter-Kollegen belegt er einen guten dritten Platz. 10 Zoll große Reifen und vor allem die Reichweite von max. 40 Kilometer haben ihm diesen beschert.

Der Egret Ten ist ein straßenzugelassener E-Scooter und kann im Shop des Herstellers aktuell für 1.649 Euro erworben werden.



SO2/SO2+ – 40 km

Der SO2 ist ein E-Scooter der Schweizer SoFlow AG. Er macht mit 40 Kilometern Reichweite ebenfalls einen dritten Platz. Die Reifen (8,5 Zoll) und das Gesamtgewicht von 15 kg fallen hingegen eher klein aus.

Der SO2 verfügt auch über eine Straßenzulassung in Deutschland. Online ist der SO2 derzeit für etwa 899 Euro erhältlich.

 

Foto: SXT

SXT Buddy V2 eKFV – 40 km

Und einen weiteren dritten Platz haben wir zu verbuchen: Auch der SXT Buddy V2 schafft die Maximalreichweite von 40 Kilometern. Wie beim S02 fallen die Reifen (8,5 Zoll) und das Gewicht mit 13,7 kg klein aus.

Das für die StVo angepasste Modell verfügt über eine Straßenzulassung in Deutschland und darf hier legal im Straßenverkehr gefahren werden. Im Shop kann der E-Scooter derzeit für rund 1.349 Euro erworben werden.

Show More

Tamara

Tamara ist unsere "Queen of Content:" Wenn sie nicht gerade durch die Welt reist, Tiere rettet oder Strände von Müll befreit, unterstützt sie uns im Innovation Lab der eprimo GmbH, unsere Artikel und Projekte in passende Worte zu verpacken. Aber nicht nur beim richtigen Ausdruck, auch in Sachen Design arbeiten wir immer wieder mit der staatl. geprüften Gestaltungs- und Medientechnischen Assistentin zusammen.
Back to top button
Close