Muss ich auf einem E-Scooter einen Helm benutzen?

Story Highlights

  • Keine gesetzliche Helmpflicht für E-Scooter
  • Das Tragen eines Helms wird dringend empfohlen!
  • Wichtig: richtige Passform!

Die Gewerkschaft der Polizei plädiert für das Tragen eines Helmes auf E-Scootern. (1) Gesetzlich vorgeschrieben ist das auf E-Tretrollern jedoch nicht. Warum es trotzdem Sinn macht, einen Helm zu tragen, und wie man den passenden Helm findet, darüber berichten wir hier.


Wenn es nach der Gewerkschaft der Polizei (GdP) geht, sollten E-Scooter-Fahrer auch ohne gesetzliche Pflicht Helm tragen.

Vorbild sei die Skifahrerszene: Obwohl es keine Helmpflicht gibt, ist kaum ein Fahrer ohne Schutz unterwegs. So wünscht sich das Vizechef Michael Mertens auch für E-Scooter-Fahrer. Falls das freiwillige Tragen eines Helmes sich nicht durchsetzt, müsse man über eine Helmpflicht nachdenken, sagte er gegenüber dem SPIEGEL. (1)

Muss ich als E-Scooter-Fahrer einen Helm tragen?

Gesetzlich sind E-Scooter-Fahrer nicht dazu verpflichtet einen Helm zu tragen. Doch in jedem zweiten E-Scooter-Unfall kommt es zu Kopfverletzungen, das zeigt eine amerikanische Studie. (2) Fahranfänger sind ganz besonders häufig in Unfälle verwickelt.

Um den Schweregrad der Verletzungen zu mindern oder gar zu verhindern, lautet die Empfehlung daher klar: Immer einen Helm tragen!

Der Casco Activ 2 Helm war Testsieger im ADAC Fahrradhelmtest von 2017 / (c) Foto: CASCO International GmbH

Tipps für den richtigen E-Scooter-Helm:

  • Der Helm muss richtig passen!
    Der richtige Helm sitzt fest am ganzen Kopf. Er darf jedoch an keiner Stelle unangenehme Druckstellen verursachen. Die Kopfhaut sollten sich beim Drehen des Helms mitverschieben, dann passt die Größe gut.
    Die Helmgröße kann durch das Messen des Kopfumfangs ermittelt werden. Der Zentimeterumfang des Kopfes entspricht dabei der numerischen Helmgröße. Ähnlich wie in der Bekleidungsindustrie kann eine Größe je nach Hersteller unterschiedlich ausfallen. Eine Anprobe des Helms ist deshalb entscheidend!

  • Helme in auffallenden Farben bevorzugen
    Helme in leuchtenden, hellen Farben werden von anderen Verkehrsteilnehmern eher gesehen. Bevorzuge  deshalb leuchtende Helme und Reflektoren.

  • Helme mit europäischer Sicherheitsnorm
    Helme mit der Sicherheitsnorm EN 1078+A1:2013 (3) entsprechen den europäischen Anforderungen für Fahrrad-, Rollerskate- und Skateboardhelme. Entsprechend genormte Produkte werden nach strengen Qualitätsvorschriften gefertigt.

Welche Helmgrößen gibt es?

Um die Helmgröße zu ermitteln sollte der Kopfumfang an der stärksten Stelle gemessen werden, gleich oberhalb der Ohren. Als Größenrichtlinie dient die folgende Tabelle. Größen können jedoch je nach Hersteller variieren und größer oder kleiner ausfallen.

Damen/Herren

HelmgrößeXXSXSSMLXLXXL3XL
Kopfumfang50/5152/5354/5556/5758/5960/6162/6364/65

Kinder

HelmgrößeXXXSXXSXSS
Kopfumfang49/5051/5253/5456/57

Für die #greenscooterchallenge haben wir den Lumos Helm gewählt / Foto: Scooterexperten.de

Welche guten E-Scooter-Helme gibt es?

Im Jahr 2017 hat der ADAC 15 Fahrradhelme von 30 bis 140 € im Praxistest und im Labor geprüft. Für E-Scooter werden üblicherweise Fahrrad-, Skateboard- oder Rollerskatehelme getragen die vor Kopfverletzungen schützen können.

Im Rahmen unserer #greenscooterchallge haben wir uns für den Lumos Kickstart Helmet entschieden, mit integrierter Blinker- und Leuchtfunktion. Ein Testbericht folgt.

ADAC Test 2017: Fahrradhelme
Foto (c) ADAC e.V. / Quelle: ADAC-Test 2017: Fahrradhelme

Mehr anzeigen

Tamara

Tamara ist unsere "Queen of Content:" Wenn sie nicht gerade durch die Welt reist, Tiere rettet oder Strände von Müll befreit, unterstützt sie uns im Innovation Lab der eprimo GmbH, unsere Artikel und Projekte in passende Worte zu verpacken. Aber nicht nur beim richtigen Ausdruck, auch in Sachen Design arbeiten wir immer wieder mit der staatl. geprüften Gestaltungs- und Medientechnischen Assistentin zusammen.
Schaltfläche zurück zum Anfang