Studie von SCOOTER EXPERTEN: 36 % der Befragten würden betrunken E-Scooter fahren

Story Highlights

  • 36 % der Befragten würden alkoholisiert fahren
  • besonders hoch ist die Fahrtbereitschaft nach Alkoholkonsum bei Männern und junge Fahrer/innen
  • E-Scooter fahren nur bis 0,5 Promille erlaubt

Es ist Wiesn-Zeit! Gerade jetzt während der Volksfeste, wie etwa dem Oktoberfest in München, sind E-Scooter ein attraktives Fortbewegungsmittel. Statt sich in vollen Straßen- und U-Bahnen anzustellen, lässt sich der Heimweg schnell und unter freiem Himmel auch mit einem E-Scooter bewältigen. Aus gegebenem Anlass hat ScooterExperten.de über 2.000 Deutsche in einer Online-Studie* befragen lassen: „Nach welchem Bier- oder Weinkonsum würden Sie nach einem Volksfest (z.B. Oktoberfest, Wasen) einen E-Scooter fahren?“


Die Studie kommt zu einem wenig nüchternen Ergebnis: Über 36 % der Befragten** würden nach Alkoholkonsum die Fahrt mit einem E-Scooter antreten. 50 % würden das sogar noch nach dem Konsum einer ganzen Maß Bier und mehr.

43 % der Männer würden nach Alkoholkonsum E-Scooter fahren

Dabei sind es vor allem die Männer (43 %) die sich nach Alkoholkonsum noch hinter den E-Scooter Lenker stellen würden. Ein Großteil (59 %) würde sogar nach dem Konsum von mehr als einer Maß Bier die Fahrt antreten.

Bei den befragten Frauen sind es 29 %, für die sich Alkoholkonsum und eine E-Scooter-Fahrt nicht ausschließen. 37 % davon würden auch nach einer Maß Bier und mehr fahren.

© Grafik: ScooterExperten.de

*Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2091 Personen zwischen dem 17.09. und 19.09.2019 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

** „weiß nicht“ / „nicht zutreffend“ wurden in dieser Auswertung herausgerechnet.

Junge FahrerInnen besonders leichtsinnig

Besonders hoch ist die Fahrbereitschaft (51 %) bei Alkoholkonsum bei den jungen Befragten (18 bis 34-jährig). Ganze 61 % von ihnen würden nach dem Konsum einer Maß Bier oder zwei Gläsern Wein noch einen E-Scooter steuern.

Bei den Befragten im Alter von 55 Jahren oder älter liegt die Fahrtbereitschaft lediglich bei 25 %. 34 % davon würde mit einer Maß Bier und mehr fahren.

E-Scooter fahren mit mehr als 0,5 Promille: Strafbar!

Eine Maß Bier entspricht durchschnittlich einem Promillegehalt von etwa 0,8. Was viele nicht wissen: Für E-Scooter-Fahrer gilt die gleiche Promille-Grenze wie für Autofahrer. Eine Fahrt mit mehr als 0,5 Promille ist daher gefährlich und strafbar.

Wer mit niedrigerem Promillewert auffällt, etwa weil er Schlangenlinien fährt, kann auch ab 0,3 Promille mit Geld- oder Freiheitsstrafen belegt werden.

Für Fahrer jünger als 21 Jahre gilt die 0,0 Promillegrenze.

Für Trunkenheit am Steuer kann ein Bußgeld von bis zu 500 Euro fällig werden, darüber hinaus ein Fahrverbot von einem Monat und die Eintragung zweier Punkte ins Fahreignungsregister.

Nach Auskunft von Bussgeldkatalog.de hat es allein in München ca. 1.000 Anzeigen gegen E-Scooter-Fahrer wegen Fahren unter Alkoholeinfluss gegeben.

Infografik: bussgeldkatalog.de

Show More

Tamara

Tamara ist unsere "Queen of Content:" Wenn sie nicht gerade durch die Welt reist, Tiere rettet oder Strände von Müll befreit, unterstützt sie uns im Innovation Lab der eprimo GmbH, unsere Artikel und Projekte in passende Worte zu verpacken. Aber nicht nur beim richtigen Ausdruck, auch in Sachen Design arbeiten wir immer wieder mit der staatl. geprüften Gestaltungs- und Medientechnischen Assistentin zusammen.
Back to top button
Close