Studien zu E-Scootern in Deutschland: ScooterExperten.de fragt nach!

Wie beliebt sind E-Scooter wirklich? Wer hat vor E-Scootern Angst? Welcher Bevölkerungsanteil traut sich auch unter Alkoholeinfluss eine E-Scooter-Fahrt noch zu? ScooterExperten.de befragt in repräsentativen Studien regelmäßig die deutsche Bevölkerung zu spannenden Fragen rund um E-Scooter und E-Mobilität. Doch auch weitere interessante Umfrageergebnisse haben wir in diesem Artikel zusammengestellt.


Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen des E-Scooters. Quasi über Nacht sind die emissionsfreien Roller im Sommer auf den deutschen Straßen erschienen. Dafür sorgten zunächst die zahlreichen E-Scooter Sharing Anbieter. Mittlerweile gibt es auch immer mehr E-Tretroller im privaten Besitz.

Ob in der Alltagstauglichkeit oder der Nutzung, für einen Großteil der Deutschen sind E-Scooter immer noch eine Neuheit. Mit den Herausforderungen, die mit solch einer Veränderung im Verkehrsalltag einhergehen, befassen wir uns bei ScooterExperten.de intensiv und stellen immer wieder wichtige Fragen.

Foto: ScooterExperten.de

Studie ScooterExperten.de: 36 Prozent der Deutschen haben Angst vor E-Scootern

In rund 60 Städten gehören E-Scooter, bereitgestellt durch Sharing-Anbieter, bereits zum normalen Stadtverkehrsbild dazu. Doch sind sie auch ein akzeptiertes Verkehrsmittel? In einer repräsentativen Studie hat ScooterExperten.de zweitausend Deutsche zur Sicherheit und Geschwindigkeit von E-Scootern befragt. Hier Studienergebnis einsehen »

E-Scooter fahren nach Alkoholkonsum? ScooterExperten.de veröffentlicht repräsentative Studie: Alkohol und E-Scooter
Foto: ScooterExperten.de

Studie ScooterExperten.de 36 Prozent der Befragten würden betrunken E-Scooter fahren

Alkoholisierte E-Scooter-Fahrer geraten immer wieder bundesweit in die Schlagzeilen. Dabei ist Trunkenheit am Steuer kein Kavaliersdelikt, auch nicht auf dem E-Scooter. Zur Wiesn-Zeit hat ScooterExperten.de zweitausend Deutsche in einer repräsentativen Online-Umfrage befragen lassen: Nach wie viel Alkoholkonsum würden Sie noch einen E-Scooter fahren? Hier Studienergebnis einsehen »

E-Scooter Sharing Anbieter in Köln / E-Roller leihen
Foto: ScooterExperten.de

Tagesspiegel / Bartel fragt: Wie wären Sie ans Ziel gekommen, wenn Sie keinen E-Scooter genommen hätten?

Wird der E-Scooter tatsächlich als Autoersatz eingesetzt?
Diese Frage hat der Tagesspiegel gestellt. Rund 21 % der Befragten ließen demnach das Auto zugunsten des E-Scooters stehen. 64,5 % verzichteten auf eine Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr. Die ausführliche Statistik und alle detaillierten Zahlen gibt es hier: E-Scooter ersetzen vor allem den ÖPNV und Fußwege. »

E-Scooter vor Diebstahl schützen - E-Scooter sichern mit Schloss
Foto: Scooterexperten.de

Forsa-Umfrage im Auftrag der Gothaer: Wie viele Deutsche wollen in den nächsten 12 Monaten einen E-Scooter leihen oder kaufen?

Die Gothaer hat eine repräsentative Forsa-Umfrage in Auftrag gegeben. Das Thema: Wie viele der Deutschen wollen in den nächsten zwölf Monaten tatsächlich einen E-Scooter kaufen oder ausleihen? Ist der Trend so groß wie angenommen? Vor vier Monaten, zum Befragungszeitpunkt, zeigten sich nur 13 % der Befragten E-Scooter leihwillig. Und das betrifft vor allem die junge Generation im Alter von 18 – 29 Jahren. Die genauen Zahlen zur Studie gibt es hier.

E-Scooter mit hoher Reichweite viele km fahren

AutoScout24: Was halten Autofahrer von E-Scootern?

AutoScout 24 hat gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Innofact 1.000 Autohalter befragen lassen: Wie sehen Autofahrer die E-Scooter? Die repräsentative Studie kommt zu einem überraschenden Ergebnis: Jeder Zweite hält sie für ein tolles Fortbewegungsmittel, jeder fünfte ist bereits einen E-Roller gefahren. Die genauen Umfrageergebnisse zum E-Roller Image bei Autofahrern gibt es hier.

Show More

Tamara

Tamara ist unsere "Queen of Content:" Wenn sie nicht gerade durch die Welt reist, Tiere rettet oder Strände von Müll befreit, unterstützt sie uns im Innovation Lab der eprimo GmbH, unsere Artikel und Projekte in passende Worte zu verpacken. Aber nicht nur beim richtigen Ausdruck, auch in Sachen Design arbeiten wir immer wieder mit der staatl. geprüften Gestaltungs- und Medientechnischen Assistentin zusammen.
Back to top button
Close