Wo kann ich meinen E-Scooter reparieren lassen?

Story Highlights

  • für Garantie & Gewährleistung immer erst Verkäufer kontaktieren
  • wenige Spezialwerkstätten für E-Scooter

Die zweirädrigen E-Fahrzeuge sind noch nicht allzu lange auf dem Markt. Spezialwerkstätten sind selten und nicht jede herkömmliche Fahrzeugwerkstatt nimmt E-Scooter entgegen. Wo kann ich also meinen E-Scooter am besten reparieren lassen, wenn etwas nicht mehr funktioniert? Wir klären auf!


Es gibt einige Verschleißteile bei einem E-Scooter, die im Laufe der Zeit in Mitleidenschaft gezogen werden können: Bremsen, Reifen, Lichtanlage erfordern zu gegebener Zeit einen Austausch. Auch der Akku ist eine bekannte Schwachstelle. Im schlimmsten Fall springt der E-Scooter eines Tages gar nicht mehr an. Wohin kannst du dich wenden, wenn dein E-Scooter nicht mehr funktioniert?

Wer repariert E-Scooter?

In Deutschland hast du beim Kauf eines E-Scooters in der Regel einen 2-jährigen Gewährleistungsanspruch. Dabei spielt es keine Rolle, ob der E-Scooter online oder vor Ort in einem Fachgeschäft gekauft worden ist. Um Garantie- und Gewährleistungsansprüche geltend zu machen, sollte daher im Schadenfall zunächst der Verkäufer kontaktiert werden.

Viele Markenhändler und Discounter arbeiten deutschlandweit mit einem Netz aus Werkstätten zusammen. Entweder empfiehlt dir der Verkäufer eine bestimmte Werkstatt in deiner Nähe, oder er nimmt das defekte Gerät selbst entgegen. Es wird dann vor Ort repariert, oder zum Hersteller gesandt, der die Reparatur übernimmt. Letzteres ist häufig der Fall.

Je nach Region gibt es außerdem spezialisierte Werkstätten, die bei der Reparatur eines E-Scooters zur Seite stehen und händlerunabhängig arbeiten.

Was, wenn der E-Scooter Akku kaputt ist?

Wenn der Akku immer mehr an Leistung verliert, die E-Scooter-Reichweite Tag für Tag sinkt, spricht das höchstwahrscheinlich für einen defekten Akku. Da dieser häufig das teuerste Teil eines E-Scooters ist, empfiehlt es sich mit dem Akku besonders schonend umzugehen. Trotzdem bleibt die Akkulebensdauer begrenzt!

Ob der Akku an einem E-Scooter ausgetauscht werden kann und was das kostet, hängt von der Bauart des E-Rollers ab.

Bei einigen Modellen ist der Akku einfach herausnehmbar, hier wird der defekte Akku nur durch einen neuen ersetzt.

Bei anderen ist der Ausbau und Austausch aufwändiger. Einige in der Anschaffung sehr günstige Modelle sehen den Akkuaustausch überhaupt nicht vor. Hier stehen Reparatur- und Ersatzteilkosten dann kaum im Verhältnis zum Fahrzeugwert.

Es lohnt sich deshalb beim Akku, als auch beim E-Scooter selbst, auf Qualität und Langlebigkeit zu setzen! Das schont nicht nur den Geldbeutel in Sachen Reparatur und Instandhaltung, sondern ist auch im Sinne der Fahrzeuglebensdauer. Wer seinen E-Scooter hingegen nach einem Jahr entsorgen muss, der tut der Umwelt keinen Gefallen. 

Show More

Tamara

Tamara ist unsere "Queen of Content:" Wenn sie nicht gerade durch die Welt reist, Tiere rettet oder Strände von Müll befreit, unterstützt sie uns im Innovation Lab der eprimo GmbH, unsere Artikel und Projekte in passende Worte zu verpacken. Aber nicht nur beim richtigen Ausdruck, auch in Sachen Design arbeiten wir immer wieder mit der staatl. geprüften Gestaltungs- und Medientechnischen Assistentin zusammen.
Back to top button
Close